Deutsche Jugendmeisterschaften Goslar 2022

Neuigkeiten vom 04.07.2022

Foto: Daniel Mousichidis zeigt seine Thomasflanken am Pauschenpferd während der Gerätefinals in Goslar 2022

Die jeweiligen Deutschen Meister im Mehrkampf sowie an den Einzelgeräten in den Altersklassen 12 bis 18 stehen fest. Mit der letzten Reckübung von Gabriel Eichhorn endeten die Deutschen Jugendmeisterschaften in Goslar 2022, welche der Gastgeber VfL Oker hervorragend organisierte.

Am vergangenen Wochenende fanden in Goslar die Deutschen Jugendmeisterschaften im Gerätturnen (wir bevorzugen den Begriff Kunstturnen) statt. An den Start gingen die Altersklassen 12, 13/14, 15/16 sowie 17/18, die sich zuvor bei Wettkämpfen für die Einzelmeisterschaften in ihren Altersklassen qualifizieren mussten. Der Gastgeber VfL Oker leistete als Gastgeber bei der Organisation und Durchführung hervorragende Arbeit, so dass die Wettkämpfe unter optimalen Bedingungen stattfanden. Auch wir danken dem VfL Oker für die hervorragende Unterstützung.

In der Altersklasse 12, welche im Mehrkampf am ersten Wettkampftag zunächst ihre Pflichtübungen zeigten, am Folgetag dann ihre Kürübungen präsentierten, setzte sich Matvey Fokin vom VT Rinteln mit insgesamt 128,000 Punkten durch und verwies Andrei Cristian Mihai (124,975 Punkte) von der TV Lahr sowie Jonas Elias Kirsch (122,775 Punkte) vom Hausbruch-Neugrabener TS auf die Plätze 2 und 3. Die Altersklasse 12 war mit insgesamt 16 Startern leider etwas dünn besetzt, was mit Sicherheit auch auf die vergangenen zwei (Corona-)Jahre und den damit verbundenen Einschränkungen zurückzuführen ist.

In der Altersklasse 13/14 setzte sich im Mehrkampf Nikita Prohorov vom TuS Witten-Stockum mit 128,875 Punkten durch. Florian Grela aus dem Turnzentrum Bochum-Witten wurde mit 127,400 Punkten Zweiter.  Philipp Steeb vom TV Wetzgau konnte mit 125,400 Punkten den dritten Platz erringen. Bemerkenswert: Von den insgesamt 31 Teilnehmern in der Altersklasse finden sich gleich 8 Nachwuchsturner des SC Cottbus Turnen, wovon Noah Beetz mit 120,000 Punkten als Erfolgreichster den fünften Platz im Mehrkampf belegte. 

Jukka Nissinen (Eintracht Frankfurt) ist in der Altersklasse 15/16 Deutscher Meister mit 141,400 Punkten. Bereits in der Pflicht am ersten Wettkampftag überzeugte der Frankfurter mit 61,100 Punkten, setzte sich am Folgetag bei seiner Kür im Mehrkampf mit 80,300 Punkten erneut durch. Jonas Eder vom MTV Ludwigsburg wurde Zweiter mit 136,175 Punkten, Luc Löwe vom SC Berlin konnte mit 129,450 Punkten die Bronzemedaille im Mehrkampf erringen.

Bei den 17/18jährigen wird keine Pflicht, sondern an zwei Wettkampftagen jeweils Kürübungen im Mehrkampf geturnt: Daniel Mousichidis vom TV Schwalbach (Foto) erreichte in seiner ersten Kür 75,400 Punkte und legte am darauf folgenden Tag mit 78,500 Punkten nach, so dass er in der Gesamtwertung mit 153,900 Punkten Deutscher Meister wurde. Gabriel Eichhorn vom MTV Stuttgart (152,450 Punkte) erreichte die Silbermedaille im Mehrkampf, Maxim Kovalenko vom TV Bous wurde Dritter mit 149,850 Punkten.

Am Sonntag fanden abschließend die Finals statt. Für die Finals an den Einzelgeräten (ab Altersklasse 13/14) qualifizieren sich jeweils die sechs Athleten, welche am Vortag am entsprechenden Gerät die höchsten Wertungen erzielen konnten. Im Einzelnen wurden folgende Platzierungen erreicht (Gold / Silber / Bronze):

AK 13/14
Boden: Elyas Nabi, Florian Grela, Elias Reichenbach
Pferd: Konstantinos Mousichidis, Nikita Prohorov, Noah Beetz
Ringe: Davyd Alshanov, Nikita Prohorov, Noah Beetz
Sprung: Florian Grela, Noah Beetz, Simon Häußler
Barren: Nikita Prohorov, Florian Grela, Elias Reichenbach
Reck: Philipp Steeb, Nikita Prohorov, Ruben Kupferoth

AK 15/16
Boden: Jukka Nissinen, Vladyslav Rozhkov, Mika Wagner
Pferd: Jonas Eder, Jukka Nissinen, Mert Öztürk
Ringe: Jukka Nissinen, Jonas Eder, Luc Löwe
Sprung: Jukka Nissinen, Vladyslav Rozhkov und Anton Bulka teilen sich Silber
Barren: Jukka Nissinen, Vladyslav Rozhkov, Jonas Eder
Reck: Jukka Nissinen, Maximilian Gläser, Mert Öztürk

AK 17/18
Boden: Daniel Mousichidis, Maxim Kovalenko, Marcel Graf
Pferd: Daniel Mousichidis, Leo Meier, Timo Eder
Ringe: Daniel Mousichidis, Leon Hannes Pfeil, Lucas Buschmann
Sprung: Timo Eder, Maxim Kovalenko, Leon Hannes Pfeil
Barren: Daniel Mousichidis, Berkay Sen, Leon Hannes Pfeil
Reck: Daniel Mousichidis, Leon Hannes Pfeil und Maxim Kovalenko teilen sich Silber

Wir gratulieren allen Sportlern und Trainern!


In eigener Sache
Für uns lief es leider gar nicht rund an diesem verlängerten Wochenende. Gleich am ersten Wettkampftag verabschiedete sich eine Kamera mit einem "Err30", was auf einen beschädigten Verschluss hindeutet und Reparaturkosten in vierstelliger Höhe nach sich ziehen dürfte. Auf die Schnelle musste völlig außer Plan eine neue Kamera angeschafft werden, da sonst ein Fotograf komplett ausgefallen wäre und nur von der Tribüne hätte zuschauen können. Wir hatten Glück, dass der lokale Elektronikmarkt ein zu dem Zweck brauchbares Modell gerade am Vortag ins Lager bekam, so dass für uns zum Glück nur das Warmup der AK 15 bis 18 am ersten Wettkampftag ausfallen musste.
Einen Tag danach ging dann das Display einer zweiten Kamera kaputt, allerdings konnte mit der Kamera weiterfotografiert werden. Vorerst.

Zur Zeit ist irgendwie der Wurm drin. Erst der Reifenplatzer am Auto (nach der defekten Lichtmaschine im März), jetzt gleich zwei Kameras an einem Wochenende und in bereits drei Tagen die nächste mehrtägige Veranstaltung.

Mit der Aufbereitung und Bereitstellung der Fotos bitten wir um Geduld. Wir haben fünf mehrtägige Events in jeweils darauf folgenden Wochen und sind im August auch auf den Europameisterschaften in München. Da wir nur zwei Einzelpersonen sind, können wir in der Zeit auch keine Fotos bearbeiten, das heißt, die Aufbereitung der Fotos wird sich entsprechend nach hinten verschieben. Wir versuchen, schnellstmöglich Fotos der Veranstaltungen online zu bringen.